in Trends / Events

Fashionshow der Superlative

Es gibt Event-Highlights, auf die freue ich mich besonders gewaltig und die Energy Fashion Night gehört definitiv dazu. Da wird in meiner Agenda der ganze Tag geblockt und ich melde mich bei meiner Familie ganztags ab, denn blendend aussehen für diesen speziellen Anlass ist ein absolutes Muss. Frau will ja neben den Models nicht abfallen und dafür muss man auch etwas machen.

Vorbereitung ist die halbe Miete

Als erstes braucht Frau ein atemberaubendes Kleid, in dem sie sich ganz besonders fühlt, das gibt die nötige Portion Selbstvertrauen und Selbstvertrauen ist der Schlüssel zu einem tollen Auftritt. Ich begebe mich in solchen Situationen jeweils in die professionellen Hände von Larisa Hasler, Inhaberin vom Näh- und Modeatelier von L’Annique. Auch dieses Jahr durfte ich wieder ein Einzelstück tragen, einen neckischen Overall mit viel Spitze und einem freien Rücken. Die Auswahl hatte sich gelohnt, an der Show war ich mit dabei, bei den besten Red Carpet Looks.


Mein Red Carpet Outfit für den EFN18.

Normalerweise schminke ich mich alleine, aber für besondere Anlässe verlasse ich mich auf Make-up Artisten, wie zum Beispiel Daniela Kägi, welche bei der Faces Kosmetikschule als Schminkprofi arbeitet und mich jedes mal zu begeistern vermag.

OOTN – Outfit of the Night

Danach stand noch ein paar schöne Fotos vom Look des Tages schiessen auf dem Programm. Noch besser, wenn man zufälligerweise einen Blick-Redaktor mit Bernhardiner trifft, der einem den Hund als Accessoire aufschwatzt, damit Frau auf Social Media einen Haufen likes erhält. Na dann schauen wir mal, top die Wette gilt!


„Mit einem Hund bekommst du mehr Likes, das ist wichtig für eine Influencerin“, hiess es vom Medienprofi. Das liess ich mir nicht 2x sagen und schnappte mir den süssen Bernhardiner Falco als Male Model für mein Foto.

EFN18 – die Show

Das Motto der diesjährigen EFN war „Zirkus“ und da der Mai bekanntlich alles neu macht, wurde die Bühne für die 9-te Energy Fashion night komplett umgestaltet. Neben den tollen Kleidern von Kinabuti, S. Oliver, Lyn Lingerie, Schweizerische Textilfachschule und Ad.m Polo und Ezgi Cinar und den Models Anja Leuenberger, Nadine Leopold und Elena Carrière, machten auch die heissen Tanzeinlagen der Dancecrew Lust auf mehr.


Kinabuti, das ethische Label, welches Frauen und Jugendliche in Nigeria fördert und mit dem Know-How aus Italien verbindet.


S. Oliver zeigte Sommermode in schönen Pastelltönen und natürlichen Materialen, wie Leinen.


Unter den Kleidern darf es dank dem Schweizer Brand Lyn Lingerie sehr sexy sein.


Die Schweizerische Textilfachschule zeigte Mode, welche die Hoffnungsträger der Modezukunft der Schweiz designt haben.


Wie es mein Mann so schön auf den Punkt bringt: Ein Polo Shirt geht immer. Noch Fragen?!


Haute Couture mit wunderschönen Abendroben, welche einem den Atem rauben, das ist Ezgi Cinar – ein Label, welches ich bisher noch nicht kannte, aber es war Liebe auf den ersten Blick. (wieder einmal)

Die Halle zum Kochen brachte dann John Newman, als er „love me again“ sang, Beim Publikum brachen alle Dämme und es wurde mitgesungen und geschrien als gäbe es kein morgen.


John Newman weiss, wie man das Publikum zum Ausrasten bringt. Grosses Kino!


Fulminantes Finale, als die Bunnies, den Presenting Partner Mercedes Benz auf den Laufsteg begleiten.

Afterparty

Nach der Party ist bekanntlich vor der Party, weshalb meine bern-zürcherische Partyclique mit Mimi Jäger, Michèle Stofer, Tobias Müller und mir im Aura den Partyabend ohne Rücksicht auf Verluste ausklingen liessen. Dass Mimi als ehemalige Profisportlerin mit Schmerzen umgehen kann, wissen wir ja. Währendem Ex Vize-Missschweiz Michèle Stofer schon von Anfang an ihre Sneakers montiert hatte, habe ich irgend einmal meine Highheels ausgezogen und tanzte Barfuss weiter. Mimi hielt steinhart ihre Highheels bis zum bitteren Ende an und zeigte dann in der IG-Story am nächsten Tag ihre lädierten, mit blauen Flecken übersäten Füsse. Das nenne ich Kampfgeist und Stilbewusstsein!


Hier noch der Fotobeweis für die geschundenen Highheel-Füsse von Mimi Jäger.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei