in Trends / Events

Innere Ruhe – dank Yoga

Stressige Sommerzeit

Was hat Frau in der Sommerzeit nicht alles zu erledigen? Da wären einerseits die Vorbereitungen auf die lang ersehnten Ferien – kann man die auch stressfrei bestellen? – und andererseits ist noch WM-Zeit und da hastet man von einem Public Viewing ins andere und muss sich auch noch (un)freiwillig mentalen Stresssituationen aussetzen, wenn die Lieblings-Mannschaften nicht so gut spielen, verlieren oder gar das Turnier verlassen müssen. Den Chips- und Nüsslikonsum will ich an dieser Stelle gar nicht erwähnen.

Kraft und Ruhe tanken

Irgend einmal kommt der Moment, in dem man sich eingestehen muss, jetzt brauche ich eine kleine Pause vom Alltagsleben. Jeder Mensch hat seine eigene Quelle, wo er Kraft und innere Ruhe tankt. Bei mir funktioniert Yoga ganz gut. Da man bekanntlich zu Zweit noch mehr Spass an der Sache hat, habe ich mich kurzerhand mit einer Kollegin für den Ganz-Tages-Event Finest Yoga von Flower Power angemeldet. Das spezielle am Finest Yoga Event war der Fakt, dass es ein Outdoor Yoga-Anlass am Fuss des Thunersees, im Fitnesspark Oberhofen, war. Natur und Wasser gibt bei mir für den Erholungsfaktor nochmals zwei dicke Pluspunkte. Und mit 4 Stunden Yoga konnten wir unseren Tank an Gelassenheit reichhaltig füllen.
Als wäre das nicht schon die perfekte Ausgangslage, kam noch hinzu, dass wir mit strahlend schönem Wetter gesegnet wurden.

Thunersee Yogastunde mit Lifestylebloggerin Slavia Karlen
Fotos sprechen Bände – bei dieser malerischen Kulisse Yoga zu machen, ist traumhaft schön!

Die Yogalehrer passten ihre Stunden den Gegebenheiten an. Sie setzten mehr auf Hatha-Yoga, welches langsame und dehnungsreiche Positionen beinhaltet. Bei warmem Wetter sind die Muskeln auch konstant warm und besser dehnbar. Der Effekt war schön zu spüren, dass die Positionen leichter zu halten waren und ich mich extrem elastisch fühlte. Die langsame und bewusste Atmung verstärkte dieses Gefühl noch zusätzlich.

Outdoor Yoga unter dem Sonnenschirm
Tief ein- und ausatmen und die Dehnung bewusst spüren. Zu Zweit unter dem Sonnenschirm macht das Ganze noch viel mehr Spass.

Outdoor Yoga Kriegerposition
Auch wenn es brennt, die Position versuchen zu halten und atmen.

Was wäre Yoga ohne Pausen mit gesunden und leckeren Snacks? Undenkbar! Darum wurden wir in den kurzen Breaks mit reichlich feinen Snacks, Früchten und Wasser beglückt.
Yoga Fruechteplatte
Feine Früchte warteten während den Pausen auf uns.

Yoga Wasser
Und natürlich auch Wasser, um den Durst zu löschen.

Diese Rundum-Betreuung liess mich am Nachmittag im Glauben, ich sei die Ruhe selbst. Und das Tolle daran ist, dass dieses Gefühl sogar einige Tage anhielt, ich in Ruhe packen konnte, das Aus der Schweizer Fussball-Nati völlig Zen und geerdet ertragen konnte und jetzt voller Elan und guter Laune in die Ferien kann. Liebe Gelegenheits-Yogis und Anfänger, ich kann euch nur empfehlen, wenn sich die Gelegenheit bietet, diese beim Schopf zu packen und so einen mehrstündigen Workshop zu besuchen. Jetzt wünsche ich euch einen tollen und erholsamen Sommer!

Yoga Slavia voellig Zen und geerdet
Ich, die Ruhe selbst!

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei