in Featured, Trends / Events

Kitcheria – Pop-up Event von Migusto

Wann hast du das letzte mal in einer grösseren Gruppe zusammen gekocht? Ich erinnere mich noch genau – das war im Fach Hauswirtschaft und liegt über den Daumen gepeilt mein halbes Leben zurück.

Konzept Kitcheria

Mehr als überfällig, dieses Erlebnis zu wiederholen. Die perfekte Gelegenheit bot sich mir an, als der Kochclub Migusto das Pop-up Event „Kitcheria“ ins Leben rief. Kitcheria ist ein Erlebniskochen, bei dem du zusammen mit 11 Freunden eine Kochinsel mieten kannst und man dort zusammen kocht und isst. Aber es kommt noch besser: Du musst weder einkaufen noch abwaschen. Spätestens jetzt wird es interessant.

In Bern ist die Pop-up Küche noch bis am 24.11. in Betrieb. Alle Daten sind bereits ausgebucht, aber es gibt noch eine Gewinnchance für euch! Jetzt beim Migusto Wettbewerb mitmachen und für den 23.11. eine Kochinsel gewinnen. Viel Glück! Was gekocht wird, wählt man aus 3 Kategorien aus. (mediterran, alpin oder orientalisch)

Geheime Location

Was die Spannung zusätzlich hochtreibt? Die Location wird bis kurz vor dem Event nicht bekannt gegeben. Ich habe 7 Freunde eingeladen und durfte 2×2 Tickets an meine Follower verlosen. Über Instagram habe ich Kochbegeisterte gesucht und wurde mehr als fündig. Ich hoffe, die anderen haben bereits selber einen Kitcheria Abend gebucht. Es lohnt sich wirklich.

kitcheria Gruppenfoto von Teilnehmenden
Zuerst das Foto, dann die Arbeit. Bevor wir unsere Kochreise starten, lassen wir uns bei der Fotowand ablichten.

Programm Kitcheria

Als wir ankamen, war unsere Gruppe noch nicht komplett. Kein Problem, Lydia, die für uns zuständig war, brachte uns einen Apéritif, während der Rest langsam eintrudelte. Eine halbe Stunde später ging dann das Kochabenteuer für uns los. Alle Utensilien und die Kochanlage wurden uns von Kerim, der Koch, der uns den ganzen Abend zur Seite stand, vorgestellt. Die Zutaten für unsere 5 Gerichte waren schon im Kühlschrank deponiert. Auch die 5 Rezepte zum kochen, lagen bereit. Damit wir „à la Tavolata Style“ gleichzeitig zusammen Essen konnten, gab es auch eine Übersicht, wann welches Gericht gekocht werden musste, respektive wann man anfangen musste. Bubieifach, wie der Berner zu sagen pflegt.

kitcheria Einführung
Lydia gab uns bei der Kochinsel eine Einführung, damit wir wissen, wie das Konzept funktioniert und wo wir alles finden.

Wir haben uns in zweier Teams aufgeteilt und jeder hat sich einem Rezept angenommen. Kerim hat uns nur den Pastateig vorbereitet, weil der mindestens 30 Minuten ruhen muss. Natürlich ist jede Gruppe frei, die Rezepte nach ihrem Gusto aufzupimpen und sogar abzuändern und auch Rezepte aus den anderen Kategorien auszusuchen. Wir waren aber alle ganz brav und haben uns an die Vorgaben gehalten. Nicht so experimentierfreudig, aber dafür ist alles 100% gelungen und hat deliziös geschmeckt.

Kitcheria Marktplatz frische Zutaten
Der Marktplatz, mit frischen Zutaten. Hier kann man fehlende Zutaten holen oder ein Gericht nach seinem eigenen Geschmack abändern.

Kitcheria Marktplatz Detailaufnahme
Lieber etwas pikanter? Am Marktplatz wird man fündig.

Kitcheria Rezeptwand
Doch noch Lust auf ein Rezept, welches nicht in der ausgelesenen Kategorie zu finden ist? Kein Problem bei der Rezeptewand kann man sich nach Lust und Laune damit eindecken oder die Rezepte nach dem Event einfach mitnehmen und zu Hause nachkochen.

Kitcheria wir am Kochen
Die moderne Kochinsel lässt keine Wünsche offen.

Kitcheria Hilfe bei Pastaherstellung
Kerim stand uns den ganzen Abend mit Rat und Tat zur Seite – hier als Hilfe bei der Pastaherstellung.

Kitcheria so wird Pasta hergestellt
Die meisten von uns haben noch nie Pasta selber gemacht. Das muss für die Social Media Kanäle festgehalten werden.

Kitcheria Spass mit Freunden
Ein bisschen naschen und herumalbern gehört zu einem Abend mit Freunden dazu.

Kitcheria Gemüse schneiden
Es wird geschnitten und gehäckselt was das Zeug hält.

Kitcheria zusammen kochen
Nochmals genau überprüfen, ob alles nach Plan läuft.

Fazit Migusto Pop-up

Ich bin nicht die grosse Köchin und war echt erstaunt, wie schnell dass man leckere Gerichte kochen kann. Niemand von uns hatte Mühe einer Instruktion zu folgen. Die meisten Zutaten waren saisonal, aus der Region und Bio.
Mein Sohn hat entschieden, dass er uns ein Dessert kreiert. Er hat mit Unterstützung von Kerim einen leckeren Kaiserschmarrn gezaubert.

Kitcheria Dessert Dekoration
Der letzte Schliff wird dem Kaiserschmarrn mit der Puderzuckerdekoration verliehen.

Kitcheria Kaiserschmarrn selber gemacht
Sieht dieses Dessert nicht einfach himmlisch aus?

Event-Abschluss

Foodwaste ist auch bei den Kitcheria Events ein Thema. Darum stellt Migusto den Teilnehmenden Tupperware zur Verfügung, in denen man die Reste mitnehmen kann. Natürlich haben wir uns auch mit allen Rezepten eingedeckt, die wir mitnehmen durften. Am Ausgang wurden wir verabschiedet und bekamen noch ein Abschiedsgeschenk auf den Weg. Wo wir waren und was dieses Mitbringsel ist, will ich an dieser Stelle nicht verraten, damit alle, die noch buchen wollen nicht zu viel Spoiler-Alarm im Vorfeld erhalten.
Die lockere Atmosphäre und die kompetenten und mega aufgestellten Mitarbeitenden haben uns den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Kitcheria Tavolata alle am Tisch
So sieht ein gelungener (Koch)Abend mit Freunden aus.

Teilen:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei