in Trends / Events

Die Nostalgie vergangener Zeiten

Reisen in die Vergangenheit ist nicht möglich, ausser bei meinem Lieblingszeitreisenden Marty McFly. Was hingegen möglich ist, sich in vergangene Zeiten zurück zu versetzen. Es gibt sogar Orte, wo dies ein ganzes Dorf tut und erst noch für eine ganze Woche. Die Rede ist von der Belle Epoque, welche dieses Jahr zum achten mal vom 21.1-28.1.18 in Kandersteg stattfindet. Die Bewohner tragen die Kleidung von damals, veranstalten Events, die das Flair der Belle Epoque zum Leben erwachen lassen und sie zeigen Handwerk und Ausstellungen, die dieser Zeit angehörten.

Die richtigen Accessoires

Ich habe schon davon gehört, selber war ich noch mit von der Partie– bis jetzt. Dieses Jahr wurde ich zum Eröffnungsevent eingeladen und sagte ziemlich spontan zu, so wie ich das halt mache. Über die Konsequenzen, die das Ganze mit sich bringt, dachte ich zu diesem Zeitpunkt nicht nach. Erstens, wenn sich die Bewohner schon die Mühe machen, sich der Epoche entsprechend zu kleiden, sollte ich ihnen den nötigen Respekt erweisen und dies auch tun. Nur habe ich in meinem Kleiderschrank nicht gerade viel Auswahl, was diese Zeitepoche um die Jahrhundertwende 1900 angeht. Na, was macht Frau in ihrer Misere? Natürlich auf Social Media einen Post absetzen und hoffen, einer der virtuellen Freunde sei ihr gut gesinnt und gibt ihr einen Rat.

Der Swiss Classic Train

Ich wurde nicht enttäuscht und konnte im Konzerttheater Bern in den Vidmarhallen ein tolles Kostüm ausleihen. Wenn ich schon ein Kostüm hatte, musste ich dieses auch präsentieren. Da war es schon fast Pflicht, im historischen Zug mitzufahren, welcher mich nach Kandersteg und retour bringen würde. Gesagt – getan.


So sieht ein Zugwaggon aus der Belle Epoque-Zeitepoche aus.

Auf der Fahrt von Bern nach Kandersteg konnte ich das meist gehütete Geheimnis rund um den Event lüften: Die Lokomotive des historischen „Swiss Classic Train“ Zuges, eine Lok Ae 6/8 der BLS stammt aus dem Jahre 1938, was nicht mehr zur Belle Epoque gehört. Aufgefallen ist es den meisten Leuten nicht, aber ihr habt jetzt einen Wissensvorsprung, weil ihr meinen Artikel lest!


In meinem Kostüm auf der Zugfahrt im historischen Zug von Bern nach Kandersteg.

Am Mittag hielt der Zug in Kandersteg. Wir wurden von einer grossen Menge Zuschauer herzlich begrüsst, obwohl das Wetter eher ungemütlich war.

Empfangskomitee in Kandersteg.

Trotz Schnee und dem abgesagten nostalgischen Eishockeyspiel, liessen sich die Gäste die Laune nicht vermiesen und nahmen singend am Umzug teil, welcher die Belle Epoque eröffnete.

Die Wetterbedingungen am Umzug waren nicht optimal, aber die Leute liessen sich die Laune nicht verderben.

Ich bestaunte die vielen schönen Kostüme. Danach flanierte in meinem langen Rock noch etwas durch die verschneiten Gassen, bevor ich mich wieder auf den Rückweg in das Hier und Jetzt begab.


Teil von der Ausstellung im Kirchgemeindehaus in Kandersteg.

Wer jetzt gerade Lust bekommen hat, dieses Spektakel zu besuchen, findet hier das detaillierte Programm.

Teilen:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Olivia
Gast
Olivia

Wow, vielen Dank liebe Slavia. Ich lese deine Blogs gerne und dieser trifft eines meiner Liebligsthemen. Wie du ahnen kannst, habe ich ein grosses Faible für Kostüme.