in Diverses, Featured

Die Tampon-Falle

Don’t think – google. Mit diesem Leitsatz fährt man heutzutage relativ gut und sicher. Vielen Leuten kann man keinen Bären mehr aufbinden. Dank der schnellen, überall verfügbaren Recherchemittel und Aufklärung, sind wir vorsichtiger geworden, bezüglich Inhaltsstoffen von Beauty-Produkten, Essensdeklaration, Strahlung, Medikamenten und sonst allem, was schädlich für uns sein könnte.

Ich gebe es offen zu: Ich bin überaus stolz, dass ich soviel hinterfrage und Neues hinzulerne. Aber jeder hat einen blinden Fleck oder eine Thematik, die Frau irgendwie ausgeblendet hat – auch ich. Dabei geht es um eine Thema, welches uns Frauen 1x im Monat beschäftigt und wir trotzdem keine Ahnung haben, was wir in unseren Liebeskanal stopfen: Der Tampon. Oder besser gesagt, woraus dieser genau besteht. Ich war etwas baff, als ich damit konfrontiert wurde. Woraus besteht denn der Tampon? Watte? Viskose? Baumwolle? Keine Ahnung. Und ich bin nicht allein: 9 von 10 Frauen haben keinen Schimmer, woraus ein Tampon besteht, denn die Hersteller müssen die Inhaltsstoffe nicht deklarieren. Irgendwie verrückt aber wahr!

Ist-Situation

Der deutschsprachige Raum wird vom Brand „Ob“ mit 75% Marktanteil dominiert und der Rest sind Eigenmarken der Grossverteiler. Bio Baumwolle Tampons sind nur marginal vertreten. Ich selber habe im Sommer 2018 das erste mal in Amerika im Detailhandel-Regal Bio-Tampons gesehen und wahrgenommen.

Als ich Ende Jahr ein Email von Mylily erhielt, Bio Baumwolle Tampons Hersteller aus Deutschland, die mich auf die momentane Situation hinwiesen, war mir klar: dieses Thema muss ich bringen. Ich sehe es als meine Pflicht, euch diesbezüglich zu informieren.


Ich mit einer Mylily Monatspackung. Du kannst die Grösse der Tampons und Schachtel bestimmen und ob du diese einmalig kaufst oder gleich ein monatliches Abonnement löst.

Wieso Bio-Baumwolle?

Baumwolle auf der Haut zu tragen, ist sehr angenehm. Leider wird herkömmliche Baumwolle weltweit mit am meisten Pestiziden behandelt. Das willst du garantiert nicht in deinem Körper tragen, der Boden und die Umwelt werden extrem belastet und der grösste Teil wird noch von Hand geerntet, sprich diese Menschen sind den Umweltgiften ausgesetzt. Sie tragen meistens keine Schutzanzüge und verdienen nicht viel. Bio-Baumwolle sollte schon lange State of the art sein. Egal ob als Tampon oder Kleidungsstück.

Abfall

Wir generieren weltweit 45 Milliarden Tonnen Abfall durch Damenhygieneartikel. Ob nur Bio-Baumwolle deponiert und verbrannt wird oder zusätzlich Kunststoffe drin sind, spielt eine grosse Rolle. Für alle, die einen Ladies Cup Trichter für die Menstruation benutzen. Tolle Erfindung, macht weiter, aber das ist nicht jeder Frau’s Ding, darum finde ich Bio-Tampons von Mylily eine gute Option. Du kannst die Mylily Tampons als Abonnement lösen, dann musst du nicht daran denken, zu bestellen und erhältst jeden Monat rechtzeitig deine Lieferung.

Wir als Konsumenten haben die Macht, mit unserer Einstellung und Einkaufsverhalten, die Haltung und Produktion der Hersteller zu verändern. Ich habe mir als Erstes fürs 2019 ein Milily Tampons Abonnement geschenkt und starte hiermit die Tampon Bio-Baumwolle Revolution!

Teilen:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Fatima Weber
Gast
Fatima Weber

toller Beitrag – muss ich unbedingt auch drauf schauen – gute Tipps DANKE